BBQ-Verlangen Lust auf Grillen

Wenn die Sonne scheint und das Thermometer steigt, wollen viele von uns nur noch eins: GRILLEN! Was gibt es Schöneres, als mit der Familie, Freunden, Nachbarn oder dem Verein das herrliche Wetter zu genießen und die knappe Freizeit draußen zu verbringen? In Deutschland wird es einem leicht gemacht, denn dort gibt oft schöne „Grillplätze“, die man bei Stadt oder Gemeinde für wenig Geld tageweise mieten kann.

Meistens gibt es einen Sitzplatz mit Holzbänken, der wie die eingefasste Feuerstelle überdeckt und somit gegen plötzlich einsetzenden Regen (einigermaßen) geschützt ist. Das Prinzip ist denkbar einfach: alles, was man zum Grillen braucht, wird selbst mitgebracht und am Ende auch wieder mit nach Hause genommen. Ja, auch der Abfall … Man sorgt selbst dafür, dass der Grillplatz am Ende wieder sauber ist und der Grill oder die „Grillhütte“ abgeschlossen. Das war’s! Genauso einfach sind unsere leckeren Sommerrezepte, die immer gut ankommen:

Kartoffelsalat mit Joghurt und Apfel (8 Personen)

shutterstock_86527315_C Zutaten

  • 1200 g Kartoffeln, mittelgroße, fest kochend
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Äpfel
  • 6 EL Joghurt
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 ELLiebstöckel, frisch, geschnitten
  • Essig, Pflanzenöl, Salz, Zucker, Muskat

 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Die Kartoffeln waschen, mit reichlich Salz bissfest kochen, abschütten und ausdämpfen. In der Zwischenzeit Zwiebeln und Knoblauch schälen, in feine Ringe schneiden, in etwas Pflanzenöl anschwitzen und mit vier bis fünf EL Essig ablöschen. Die Äpfel in kleine Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. Die noch warmen Kartoffeln schälen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Nun vorsichtig Kartoffeln, Zwiebeln, Joghurt, Mayonnaise, Liebstöckel vermengen und lecker abschmecken. Den Salat ca. 20 min. ziehen lassen, danach nochmals abschmecken und zimmerwarm servieren.

Autor: Teersa van Wezel

Teilen Sie diesen Post
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>