Ich fahre, du fährst, wir fahren!

Mit dem Thema Mobilität wird automatisch in unserem Magazin das Radfahren verbunden. Darüber wurde oft gescherzt: Wir wissen, dass die Niederlande ein großes Fahrradparadies sind. Seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts haben wir eine ernstzunehmende Konkurrenz. In Deutschland gibt es mehr als 75.000 Kilometer Fahrradwege. Die Befürchtungen, kein Fahrradland mehr zu sein, können jedoch nicht bestätigt werden.

In den Niederlanden gibt es Fahrradwege, in Deutschland werden sie „Radwanderweg“ genannt, den Radler sich mit Fußgängern teilen. Ein Helm ist nicht Pflicht, wird aber empfohlen. Kinder fahren meist mit einem Helm zur Schule. Auch Rennradfahrer und Mountainbiker tragen Helme. Was bei der Niederländer ein Schmunzeln hervorruft?

 Wer hat es erfunden?

Der Erfinder von Draisine oder Laufrad war Karl von Drais, ein Vorläufer vom jetzigen Rad. Allerdings haben hierbei die Niederländer das Nachsehen, das “Hollandrad“ ist in Deutschland sehr populär. Alte, neue oder nachgemachte Räder, Marke „Gazelle“, gehen weg wie „warme Semmeln“, die man auch besser beim Bäcker kauft.

Autor: Teersa van Wezel

Teilen Sie diesen Post
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>