MKB – Wachstumsmotor im Grenzgebiet!

E nde 2014 wurde der Startschuss für das neue EU-Förderprogramm INTERREG Deutschland-Nederland gegeben. Das neue Programm ist dazu gedacht, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und innovative Entwicklungen in der deutsch-niederländischen Grenzregion zu stimulieren. Dabei spielt das MKB eine zentrale Rolle.

Die Art der Projekte kann ungemein vielfältig sein – von biologisch abbaubaren Surfbrettern bishin zu selbstfahrenden Vogelscheuchen. Wichtig ist dabei nur, dass deutsche und niederländische Partner zusammenarbeiten.Mit dem INTERREG-V-Programm werden bis zum Jahr 2020 insgesamt rund 440 Millionen Euro in die Zusammenarbeit von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und den Niederlanden investiert. Dies bedeutet einen Anstieg von 45 Prozent gegenüber der vorigen EU-Förderperiode 2007 bis 2013.
Gelder für das neue Programm stellt zur Hälfte die Europäische Union zur Verfügung. Die andere Hälfte kommt von den INTERREG-Partnern (Ministerie van Economische Zaken Nederland, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und acht niederländische Provinzen) und den Projektpartnern.
Netwerken
Mit diesen Fördermitteln werden deutsch-niederländische Projekte zur Stärkung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit in der Grenzregion unterstützt, außerdem Projekte, die der Barrierewirkung der Grenze entgegentreten. Als Motor der Ökonomie steht hierbei das MKB zentral.

Mehr Information unter: www.deutschland-nederland.eu

Fakten und Zahlen

Rückblick INTERREG IV A Projekt ‘2 connect Business’

Laufzeit 2011-2014

Geförderte grenzüberschreitende Zusammenarbeit 50 Mio. Euro

Kostenlose Firmenberatung: 750

Summe deutscher und niederländischer Teilnehmer bei Netzwerkveranstaltungen: 2.200

Vorschau INTERREG V Förderprogramm

Laufzeit INTERREG V 2015-2020

Fördergelder für Zusammenarbeit/Innovation im DE-NL Grenzgebiet: € 440.000.000

Autor: Teersa van Wezel

Teilen Sie diesen Post
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>