Zwei-Länder-Tour

 

Eine schöne Route ist die „Zwei-Länder-Tour“. Bei dieser Radtour können Sie die Städte Nordhorn, Ootmarsum und Denekamp mit ihrem besonderen Charme kennenlernen. Die Gesamtstrecke beträgt ca. 48 km – die Tour ist vollständig ausgeschildert. Die Tour startet und endet in Nordhorn. Die Wasserstadt Nordhorn, das sind ein Fluss, vier Kanäle, Grachten und ein See, wird von viel innerstädtischem Grün, Fahrrad- und Fußgängerwegen, Schleusen und Brücken durchzogen. Nordhorn ist besonders: die Fußgängerzone und Flaniermeile liegen auf einer Insel. Im Herzen der Stadt lädt der große Vechtesee zu Naherholung und Wassersport ein.

Man lebt, wohnt, arbeitet, erholt sich und feiert am Wasser. Als Transportweg für den Bentheimer Sandstein, später für die Textilindustrie und zur Moorentwässerung, spielte das Wasser stets eine große Rolle in Nordhorn wie auch für die Grafschaft Bentheim. Heute rauchen die Schlote der Textilfabriken zwar nicht mehr, doch Vechte, Kanäle und Grachten sind zum großen Teil erhalten und stehen der innenstadtnahen Erholung und dem Wassersport zur Verfügung. So lässt sich vom Tretbootverleih am Vechtesee aus die Innenstadt auf dem Wasser umschiffen. Und der Nordhorner Bootsclub BCN mit seiner Wassersportschule bietet vom Segeln über Surfen bis hin zum Rudern vielfältige Aktivitäten an. Das Wasser-Denkmal von Nordhorn ist die „Jantje“. Die Jantje ist ein altes Frachtsegelschiff aus dem Jahre 1923, das als schwimmendes Denkmal für Nordhorns maritime Vergangenheit im Alten Hafen am Stadtplatz liegt. Vier bis fünf Mal pro Jahr verlässt sie zu besonderen Anlässen ihren Liegeplatz und ist als Wahrzeichen für Nordhorn in der Region unterwegs.

Ootmarsum 1 goede kwaliteitKloster Frenswegen

Das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift stammt aus dem Jahr 1394. Bis auf den östlichen Südflügel, der 1880 abbrannte, und die einschiffige spätgotische Hallenkirche von 1445 – sie wurde 1881 durch einen Blitzschlag zerstört – sind neben dem quadratischen Kreuzgang alle Klostergebäude erhalten. Auf den Grundmauern der Kirche wurde 1996 eine moderne Klosterkapelle errichtet.

Herrlichkeit Lage

Hierbei handelt es sich um ein kleines Dorf, das von 1605 bis 1806 einen Sonderstatus mit eigener Gerichtsbarkeit besaß. Das Herrenhaus und eine Eichenallee mit sechs sogenannten Heuerhäusern aus dem Jahr 1780 gehören ebenso zur Herrlichkeit Lage wie die Burgruine Lage, die 1626 von den Holländern belagert und nach Abzug des damaligen Grafen gesprengt wurde.

Ootmarsum

Das Künstlerstädtchen Ootmarsum ist geprägt von Museen und Galerien, das Museum des Künstlers Ton Schulten am Kirchplatz (Kerkplein) genießt selbst internationale Bekanntheit. Freilichtmuseum Ootmarsum „Land der Herren und Bauern“. In einer schönen parkartigen Umgebung von fast zwei Hektar am Rande des historischen Zentrums von Ootmarsum sind verschiedene authentische Fachwerkgebäude zu besichtigen, die das Leben früherer Jahrhunderte widerspiegeln.

Haus Singraven

Im Flussgebiet der Dinkel in Nordost Twente liegt flankiert von den Eschen Denekamps das Jahrhundertealte Landgut Singraven, das 1381 zum ersten Mal schriftlich erwähnt wird. Das erste Gebäude wurde 1415 gebaut. Im Laufe der Jahrhunderte war es im Besitz diverser adliger Familien. Vom Landgut aus ist die am Flüsschen Dinkel gelegene Wassermühle Singraven aus dem Jahr 1448 mit ihren drei Wasserrädern zu erkennen.

Natura Docet Wonderryck Denekamp

Raus. Lernen. Wonderryck. Ein Ort, der verzaubert. Im erstaunlich aktiven Museum lassen sich die prächtige Twentser Landschaft und die Tierwelt durch die Augen ihrer Bewohner entdecken.

Näher dran geht nicht!
Ootmarsum goede kwaliteit

Mit Dank an Sarah Somberg, Stadt- und Citymarketing Nordhorn e.V.

Autor: Teersa van Wezel

Teilen Sie diesen Post
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>